Net(t)ikette

Noch ein Wort zur “Net(t)ikette”, zum guten Ton beim Informationsaustausch per E-Mail:

Auch bei der elektronischen Post sollte man sich gut ausdrücken und fair verhalten. Da Sie mit Ihren E-Mails Ihre Hochschule nach außen vertreten, sollten Sie nicht nur auf den Inhalt, sondern auch die angemessene Anrede und die Darstellung achten.

Hier ein paar Regeln für die richtige “Net(t)ikette”, den höflichen und korrekten Informationsaustausch per E-Mail:

Richtig

  • Vergessen Sie niemals, dass auf der anderen Seite auch ein Mensch sitzt.
  • Setzen Sie eine aussagekräftige Betreff-Zeile (“Subject”). Dies erleichtert auch das Finden einer schon abgelegten E-Mail.
  • Lesen Sie vor dem Absenden den E-Mail-Text auch aus der Perspektive Ihres Gegenübers.
  • Greifen Sie im Zweifelsfall zum Telefonhörer, um ein Problem zu besprechen.
  • Überprüfen Sie, ob bestimmte Personen nicht angeschrieben werden müssen.

Falsch

  • Verzichten Sie im Zweifelsfall auf emotionale oder humoristische Andeutungen. Diese können zu Missverständnissen führen.
  • Verzichten Sie auf Spaß-Anhänge oder Bilder.