navigation

Willkommen bei BITS

Behörden-IT-Sicherheitstraining

BITS 6.1.1 aus Winter 2021/2022

Sicherheit entsteht – wenn alle mitmachen!

Nahezu jedes Mitglied unserer Hochschule verwendet inzwischen zur Erledigung seiner täglichen Arbeit einen PC-Arbeitsplatz oder ein mobiles Gerät zur Verarbeitung unterschiedlichster Informationen und – teils auch personenbezogener – Daten. Dabei geht man mehr oder weniger selbstverständlich davon aus, dass die EDV-Arbeitsumgebung und die benötigten Daten verfügbar, die Informationen verlässlich, und die Daten vor unbefugtem Zugriff geschützt sind.

Leider ist festzustellen, dass diese Selbstverständlichkeiten zunehmend durch - teils kriminelle - Angriffe unterschiedlichster Art in Frage gestellt werden. Im Fokus ständig wechselnder und immer subtilerer Angriffsmethoden stehen dabei nicht nur IT-Infrastrukturen (Netze, Server), sondern auch die EDV-Anwender*innen selbst. Dabei werden Personen durch geschickte Manipulation als „Türöffner“ benutzt, um einen erfolgreichen Angriff zu starten. In der Regel geht der Kreis der Geschädigten bei einem erfolgreichen Angriff weit über die manipulierte Person hinaus.

Um Sie in diesem zunehmend problematischen Szenario nicht „im Regen stehen zu lassen“, bietet die Hochschule unter anderem diese Schulung an. Diese Schulung basiert auf dem Behörden-IT-Sicherheitstraining (kurz BITS).

Die Hochschulleitung trägt die Verantwortung für die Informationssicherheit. Dieser Verantwortung kann sie jedoch nur gerecht werden, wenn alle Beschäftigten aufmerksam arbeiten und wissen, welche Gefahren die IT-Nutzung mit sich bringt und wie man diesen angemessen begegnet. Dies soll BITS vermitteln.